Das 2te rote Frühstück

Veröffentlicht am 21.05.2017 in Ortsverein

 

 

 

 

 

 

Anbei der Bericht und Bilder zum zweiten roten Frühstück am 13.05.2017. Für den SPD-Ortsverein Unkel & Bruchhausen ein Erfolg, der im zweiten Halbjahr wiederholt werden wird.

Bernhard Reuter

 

 

 

 

 

 

Das zweite Rote Frühstück in Unkel

Bei bestem Maiwetter bauten wir am 13.05.2017 unsere Pavillons, Tische, Bänke und Kaffeemaschinen auf. Um 10:00 Uhr sollte das ‚Rote Frühstück‘ am oberen Markt beginnen.

Allerdings wurde der ausgesuchte Platz ab dieser Uhrzeit bewirtschaftet, so dass wir schnell zum ‚Pütz‘ umgezogen sind.

Viele helfende Hände, darunter auch unser SPD- Mitglied und Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, waren dabei und 20 Minuten später wurde der erste Kaffee ausgeschenkt, die ersten Brötchen angeschnitten und - wie es bei Menschen halt so ist - die ersten Gespräche begonnen. Nicht immer geht es dabei um Politik, aber immer wieder einmal.

In den zweieinhalb Stunden fanden viele Menschen den Weg an die Tische. Sie kamen auch mit konkreten Fragen und Ideen. Einige kamen aus Nordrhein Westfalen, wo gerade Landtagswahl war.

Das seltsame Bauchgefühl, welches alle Gesprächspartner hatten, die der SPD wohlgesonnen sind, hatte sich dann leider einen Tag später bestätigt.

 

Andere kannten Unkel noch aus der Zeit, als die Löwenburg bewirtschaftet war. Wieder andere waren begeistert, wie sich Unkel in den letzten 10 Jahren entwickelt hat.
So war unser kleiner Frühstücksstand Anlaufstelle für einige Touristen, aber auch für die Mitglieder unserer SPD-Verbandsgemeinde, die immer einmal auf einen Sprung vorbeikamen zum Erzählen, Kaffeetrinken und Brötchen essen.
Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass seit diesem Tag ein ‚Neumitglied‘ die SPD – Unkel & Bruchhausen bereichert.

 

So freuen wir uns schon auf die nächste Ausgabe des ‚Roten Frühstück‘.
Der Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.

Schaut gerne ab und an hier im Internet nach. Termine und interessante Themen werden zeitnah bekanntgegeben und angesprochen.

 

  • Weitere Bilder zum roten Frühstück:


    Wer schreibt der bleibt....



    .. Blick von der Frankfurter Strasse zum Pütz...



    Generationen treffen sich beim roten Frühstück...
     

 

 

Websozis

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

07.07.2018 07:15 Europa braucht diese Beteiligung
Europäisches Parlament macht Weg frei für Reform der Bürgerinitiative Das Europäische Parlament hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, den Beginn der Verhandlungen über eine Reform der Europäischen Bürgerinitiative beschlossen. „Dass sich in den fünf Jahren mehr als acht Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben, zeigt, wie stark der Bedarf nach direkter und grenzüberschreitender

06.07.2018 21:12 Gesündere Lebensmittel statt Hightech-Food
Anlässlich des heutigen Verbändetreffens im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur nationalen Reduktionsstrategie hat die SPD-Bundestagsfraktion dazu Anforderungen erarbeitet. Klar ist: Wir brauchen keine langwierigen neuen Produktentwicklungen. Weniger Zucker, Fett und Salz sind längst machbar. „Bereits heute sind Lebensmittel auf dem Markt, die mit weniger Zucker, Fett oder Salz auskommen. Ein Vergleich häufig gekaufter Lebensmittel des

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:196302
Heute:20
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online