Das 2te rote Frühstück

Veröffentlicht am 21.05.2017 in Ortsverein

 

 

 

 

 

 

Anbei der Bericht und Bilder zum zweiten roten Frühstück am 13.05.2017. Für den SPD-Ortsverein Unkel & Bruchhausen ein Erfolg, der im zweiten Halbjahr wiederholt werden wird.

Bernhard Reuter

 

 

 

 

 

 

Das zweite Rote Frühstück in Unkel

Bei bestem Maiwetter bauten wir am 13.05.2017 unsere Pavillons, Tische, Bänke und Kaffeemaschinen auf. Um 10:00 Uhr sollte das ‚Rote Frühstück‘ am oberen Markt beginnen.

Allerdings wurde der ausgesuchte Platz ab dieser Uhrzeit bewirtschaftet, so dass wir schnell zum ‚Pütz‘ umgezogen sind.

Viele helfende Hände, darunter auch unser SPD- Mitglied und Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, waren dabei und 20 Minuten später wurde der erste Kaffee ausgeschenkt, die ersten Brötchen angeschnitten und - wie es bei Menschen halt so ist - die ersten Gespräche begonnen. Nicht immer geht es dabei um Politik, aber immer wieder einmal.

In den zweieinhalb Stunden fanden viele Menschen den Weg an die Tische. Sie kamen auch mit konkreten Fragen und Ideen. Einige kamen aus Nordrhein Westfalen, wo gerade Landtagswahl war.

Das seltsame Bauchgefühl, welches alle Gesprächspartner hatten, die der SPD wohlgesonnen sind, hatte sich dann leider einen Tag später bestätigt.

 

Andere kannten Unkel noch aus der Zeit, als die Löwenburg bewirtschaftet war. Wieder andere waren begeistert, wie sich Unkel in den letzten 10 Jahren entwickelt hat.
So war unser kleiner Frühstücksstand Anlaufstelle für einige Touristen, aber auch für die Mitglieder unserer SPD-Verbandsgemeinde, die immer einmal auf einen Sprung vorbeikamen zum Erzählen, Kaffeetrinken und Brötchen essen.
Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass seit diesem Tag ein ‚Neumitglied‘ die SPD – Unkel & Bruchhausen bereichert.

 

So freuen wir uns schon auf die nächste Ausgabe des ‚Roten Frühstück‘.
Der Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.

Schaut gerne ab und an hier im Internet nach. Termine und interessante Themen werden zeitnah bekanntgegeben und angesprochen.

 

  • Weitere Bilder zum roten Frühstück:


    Wer schreibt der bleibt....



    .. Blick von der Frankfurter Strasse zum Pütz...



    Generationen treffen sich beim roten Frühstück...
     

 

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Sommergruß

Martin Diedenhofen

Hier der Link zur Homepage unseres SPD- Bundestagskantidaten Martin Diedenhofen

Websozis

16.07.2017 18:30 Der Plan für „Das moderne Deutschland“
Nicht auf die Zukunft warten. Machen! Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Das sind die Kernthemen des Plans, den Martin Schulz am Sonntag vor vielen Hundert Gästen auf der Veranstaltung „Das moderne Deutschland“ vorstellte. Er werde in die Zukunft investieren, damit unsere Kinder mindestens genauso gut leben können wie wir. Und zwar massiv: in Schulgebäude, in gut

14.07.2017 10:03 Die Ergebnisse des deutsch-französischen Ministerrates sind wenig ambitioniert
SPD-Fraktionsvize Schneider kritisiert die Ergebnisse des Treffens von Merkel mit dem französischen Präsidenten Macron – die Kanzlerin müsse darlegen, wie sie zur Eurozone stehe. „Frau Merkel hatte bei ihrem ersten Treffen mit dem neugewählten französischen Präsidenten hohe Erwartungen an eine Stärkung und Vertiefung der Eurozone geweckt. Gemessen daran sind die Ergebnisse des heutigen deutsch-französischen Ministerrates

14.07.2017 10:00 Namensbeitrag Sigmar Gabriel: Der Gipfel der Verlogenheit
Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwortung trägt, demaskiert inzwischen ein bislang nicht gekanntes Maß an Verlogenheit der Union im Wahlkampf. Und es hat das Potential, den Graben zwischen demokratischen Parteien wieder sehr tief auszuheben. Ich jedenfalls will nicht zurück in eine Zeit,

14.07.2017 09:47 Martin Schulz zum Tod von Liu Xiaobo
Zum Tod von Liu Xiaobo erklärt der SPD-Vorsitzende Martin Schulz: Zum Tod von Liu Xiaobo spreche ich seiner Frau und seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aus. Mit Liu Xiaobo verlieren wir eine starke Stimme für Freiheit und Demokratie. Unter großem persönlichen Einsatz und trotz der erlittenen Repressalien hat er zeitlebens an seinen Werten, seinen Idealen

07.07.2017 17:23 Martin Schulz und Sigmar Gabriel zu G20: Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik
„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Donnerstag. Gemeinsam mit Außenminister Sigmar Gabriel hat er am Donnerstag Impulse für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik vorgestellt. Es geht um eine internationale Politik, die viel globaler und gerechter aufgestellt ist als G20. Eine

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:196302
Heute:21
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online