Mitgliederversammlung der SPD-VG Unkel am 17.05.2017 im Ad Sion in Rheinbreitbach

Veröffentlicht am 22.05.2017 in Kommunales

Die Teilnehmerrunde am 17.05.2017 SPD-VG Mitgliederversammlung

 

 

 

Nachdem die vorherigen Treffen sowohl in Erpel als auch in Unkel stattgefunden hatten, trafen sich viele Mitglieder der SPD-VG Unkel diesmal in Rheinbreitbach. Sie wollten sich auszutauschen, neueste Infos bekommen, Themen besprechen und die nähere Zukunft planen.

Der Vorsitzende der SPD-VG Unkel, Bernhard Reuter, begrüßte zuerst alle Teilnehmer. Er freute sich besonders über die Teilnahme des Rheinbreitbacher Bürgermeisters Wolfgang Gisevius und dem Ehrenvorsitzenden der SPD im Kreisparteitag, Peter Zoller. Viele Mitglieder waren gekommen. Und sofort wurde eingestiegen in den nahenden Bundestagswahlkampf. Jeder Ort stellte seine Vorstellungen und Planungen für den Wahlkampf vor. Besonders aktiv in diesem Jahr, das sei am Rande bemerkt, ist Erpel. Denn Erpel stellt den Kandidaten für den Bundestag: Martin Diedenhofen. Unterstützt wird er, dass wurde deutlich, von allen Gemeinden in der Verbandsgemeinde Unkel und die Sympathiebezeugungen fliegen ihm zu.

Danach wurde über die allgemeine Lage der SPD in der VG-Unkel gesprochen. Eines kam dabei sehr deutlich zu Tage: Es werden in jedem Ortsverein junge Menschen und junge Erwachsene gesucht, die sich für Gesellschaftspolitik und Politik allgemein interessieren. Menschen, die verstehen, dass Politik das Bindemittel ist, das eine Gesellschaft zusammenhält und prägt. Menschen, die sich einbringen wollen in die Gestaltung unserer Zeit und somit auch in die Gestaltung der Zukunft.

Wer Interesse hat und mehr über die Grundsätze der SPD erfahren will, der maile einfach dem Ansprechpartner seiner Ortsgemeinde.

Unkel:                           spd.ub@t-online.de
Rheinbreitbach:               johannes.muehlbauer@web.de
Erpel:                            jochen.wilsberg@t-online.de

Als politisches Thema wurde die Finanzierung von kommunalen Schulen durch den Bund und die Grundgesetzänderung des §104c besprochen. Solange – und das ist zurzeit nicht ersichtlich – keine Öffentlich Privaten Partnerschaften zur Finanzierung für Schulprojekte herangezogen werden, ist sich die SPD-VG Unkel einig, dass der eingeschlagene Weg stimmt. Der Bund soll und kann kommunale Ausbildungseinrichtungen direkt unterstützen.

Kurz vor Ende der Versammlung kam unser Bundestagskandidat Martin Diedenhofen. Er war noch in Dierdorf und konnte deshalb erst später kommen. Er berichtete von seinem Wahlkampf, seinem Wahlkampfteam und den Plänen, die bereits in Umsetzung sind.

Martin!, wir alle wünschen Dir viel Erfolg und werden dich bestmöglich unterstützen.

 

Websozis

19.11.2017 19:01 „Das wird eine Koalition des Misstrauens“
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

08.11.2017 20:26 Wirtschaftsweise: SPD-Wirtschaftspolitik bestätigt
Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. „Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:196302
Heute:2
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online