Online Veranstaltung - Kinderbetreuung und digitale Schule

Veröffentlicht am 02.06.2020 in Termine

von links Rainer Novak, Michael Mahlert, Martin Diedenhofen, Isabel Arens

 

Kinderbetreuung und (digitale) Schule

Am Donnerstag, dem 18. Juni 2020 von 19 bis 20 Uhr online

 

Die SPD Verbandsgemeinde Unkel läd Sie herzlich zu unserer ersten online Veranstaltung, zum Thema Kinderbetreuung und Schule, ein. Derzeit tragen Eltern eine besonders große Last bei der Betreuung und Ausbildung Ihrer Kinder.

Auch wollen wir einen Blick auf Schulen im Wandel werfen. Denn beim Lernen zu Hause sind große Unterschiede im Digitalisierungsgrad von Schulen erkennbar. Außerdem wollen wir einen Blick auf solche Haushalte werfen, in denen Kinder durch Sprachbarrieren oder fehlende IT weniger Bildungschancen genießen.

 

Ablauf und Diskussion

 

Wir starten mit der Begrüßung von unserem VG Vorsitzenden Rainer Novak. Danach folgt eine Diskussion von Martin Diedenhofen, Landesvorstandsmitglied der SPD Rheinland-Pfalz, mit unserem ersten 1. Kreisabgeordneter Michael Mahlert. Außerdem haben wir Sabine Hacker, Schulleiterin der Realschule plus und Fachoberschule Asbach, zu Gast. Sie bringt Ergebnisse aus einer schulinternen Evaluation, mit Antworten inwieweit Eltern, SchülerInnen und auch Lehrkräfte mit dem Fernunterricht während der Schulschließung zurecht gekommen sind.

Fragen können Sie über den Chat, oder im Anschluss gestellt werden. Isabel Arens hilft Ihnen bei technischen Fragen und moderiert den Abend. Schreiben Sie ihr gerne eine Mail bei Fragen (isabel.arens.eu@outlook.com).

 

Anleitung zur Einwahl über drei Optionen

1.Zugriff über den Computer (Web):

Meeting Kennummer zum Suchen: 163 557 1888

Meeting Passwort: zN32JY5U3U2 

2.Zugriff über das Tablet und Smartphone (App):

Meeting Kennummer zum Suchen: 163 557 1888

3.Zugriff über das Telefon (Anruf):

  • Oder nehmen Sie über den Anruf teil und hören Sie mit. Nummer:

+49-619-6781-9736   

Wählen Sie 1# für Deutsch

Zugriffscode: 952 299 819#

Meeting Passwort: 96325958# 

Auf Grund von COVID-19 und der Ansteckungsgefahr, müssen wir bis auf weiteres klassische Veranstaltungen, mit mehr als zehn Personen, absagen. Deswegen wollen wir die digitalen Medien für uns nutzen, denn der Virus wird unseres Wissens bislang nicht von Computern verbreitet.

 

Wir freuen uns über viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen, interessante Diskussionen und

spannende Fragen.

Bis Dann online.  

Ihre SPD Verbandsgemeinde Unkel und Kreis

 

 

 

Websozis

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

11.06.2021 06:26 „Weitere europäische Reformschritte nötig“
EU-Parlament positioniert sich zu nationalen Wiederaufbauplänen Das Europäische Parlament nimmt Stellung zu den Bewertungen der nationalen Aufbaupläne für die Gelder aus dem europäischen Wiederaufbaufonds. Die Abgeordneten erwarten von der EU-Kommission, nur Pläne zu genehmigen, die Bestimmungen und Ziele des Fonds vollständig erfüllen und tatsächlichen Mehrwert auch für künftige Generationen schaffen. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte

09.06.2021 11:22 Katja Mast zur Verlängerung der Kurzarbeitregeln
Die Pandemie entspannt sich, vorbei ist sie noch nicht. Auch nicht am Arbeitsmarkt. Deshalb ist es absolut richtig, dass heute die vereinfachten Regeln zum Kurzarbeitergeld verlängert wurden. „Die Pandemie entspannt sich, vorbei ist sie noch nicht. Auch nicht am Arbeitsmarkt. Deshalb ist es absolut richtig, dass heute die vereinfachten Regeln zum Kurzarbeitergeld verlängert wurden. Kurzarbeit

08.06.2021 12:40 OLAF SCHOLZ TREIBT „STEUERREVOLUTION“ AN
Viele große Unternehmen, die auf der ganzen Welt Geld verdienen, zahlen bislang nur wenig Steuern. Denn sie verlagern oft ihren Hauptsitz in Staaten, die mit Dumpingsteuern locken. Und das heißt: In anderen Staaten, in denen diese Unternehmen hohe Umsätze und Gewinnen machen, müssen Gesundheit, Pflege, Schulen, Straßen – und vieles mehr – trotzdem alle anderen

03.06.2021 19:51 DER „WUMMS“ HAT SICH GELOHNT
Das Krisenmanagement von Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz wirkt. Vor genau einem Jahr wurde das große Konjunkturpaket beschlossen. Die erste Bilanz: Wirtschaftlich und sozial ist Deutschland ist besser durch die Pandemie gekommen als viele andere Staaten. Das sehen auch Fachleute so. 130 Milliarden Euro mobilisierte Olaf Scholz vor einem Jahr, um die Konjunktur zu stützen,

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:196302
Heute:17
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online