Was ist Populismus?

Veröffentlicht am 06.12.2016 in Features

Populismus

In diesem Beitrag möchte ich verschiedene Zitate zum Begriff 'Populismus' einstellen. Meines Erachtens wird viel darüber geredet, der Begriff wird oft als Schimpfwort benutzt bzw als große Gefahr angesehen. Oftmals ist aber gar nicht so bekannt, was das ist, der 'Populismus'.

Zug um Zug werde ich interessante Zitate bzw. Berichte dazu hier einstellen bzw. verlinken.

Bernhard Reuter

 

 

  • Populismus Kurzerklärung
    Po·pu·lịs·mus Substantiv derabwert. eine Politik, die mit scheinbar einfachen Lösungen die Gunst der Bevölkerung zu gewinnen versucht
  • 04.02.2017 Aus einem Interview Joachim Gauck's mit 5 europäischen Tageszeitungen am 04.02.2017
    Neben wirtschaftlichen und sozialen Probleme gebe es in verschiedenen Bevölkerungen "eine diffuse Angst davor, dass ihre Lebensweise, ihre Identität ins Hintertreffen geraten könnte in Zeiten von Globalisierung und Zuwanderung", analysiert Gauck und warnt: "Populismus ist ein Brandbeschleuniger für Angst." "Der von manchen herbeigesehnte starke Mann oder die starke Frau wird da nicht helfen", sagt der Bundespräsident, ohne den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders oder die Kandidatin des rechtsextremem Front National (FN) in Frankreich, Marine Le Pen, beim Namen zu nennen
  • 13.01.2017 Human Rights Watch - World Report
    Der Aufstieg der Populisten stellt aus Sicht von Human Rights Watch (HRW) eine "akute Bedrohung" der Grundrechte dar und könnte in die Tyrannei führen. Autokraten auf der ganzen Welt fühlten sich derzeit zu Menschenrechtsverletzungen geradezu ermutigt, heißt es im "World Report 2017".
    Zum Bericht von HRW
  • 10.01.02017: Ein Interview mit "FEFE" von Jung und naiv zum Thema "Populismus"
    Das Interview wurde am 29.12.2016 geführt. Bitte klickt untenstehenden Link an.
    Link zu FEFE über Populismus .
  • 14.12.2016 Asiye Öztürk Quelle: http://www.bpb.de/apuz/75846/editorial
    Laut Duden ist Populismus eine "von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (...) zu gewinnen". Das Erfolgsrezept von Populisten scheint auf einer kurzen Formel zu basieren: einfache Antworten auf schwierige Fragen geben. ...... Strittig ist, ob Populismus per se eine Gefahr für demokratische Systeme ist oder – einem Seismografen gleich – auf vernachlässigte Probleme hinweist. Es gilt, eine Debattenkultur zu etablieren, in der alle Herausforderungen und Probleme in einer Gesellschaft zwar benannt werden können, dies aber unaufgeregt und differenziert statt diffamierend und verkürzt. Die Grenzen des Diskurses liegen in der Würde des Anderen.
  • 14.12.2016 Quelle: DPA, 14.12.2016
    Populismus wird oft auch als Kampfbegriff benutzt, wenn er reine Kritik an den Herrschenden als Extremismus diffamiert. Tatsächlicher Populismus hat verschiedene Spielarten mit einer Gemeinsamkeit: Feindlichkeit gegenüber Eliten, etablierter Politik und Institutionen. Er sieht sich als Vertreter "einfacher" oder "normaler" Leute und oft als Stimme eines wahren Patriotismus.
  • 14.12.2016 Quelle? DPA, 14.12.2016, Jan Werner Müller
    Der deutsche Politologe Jan-Werner Müller lehrt in Princeton. In seinem Buch "What is populism?" sagt er: "Populismus ist nicht nur antiliberal, er ist antidemokratisch. Er ist eine permanente Bedrohung der repräsentativen Demokratie." Müller legt Wert darauf, Elitenkritik nicht mit Populismus gleichzusetzen: "Sollten wir nicht alle kritische Bürger sein?" Populistische Anführer dagegen nähmen für sich in Anspruch, sie und nur sie alleine repräsentierten das Volk. Dieser Populismus sei vor allem eine Zurückweisung des Pluralismus, sagt Müller. Diese Ablehnung der Vielfältigkeit einer Gesellschaft finde sich nur im Rechtspopulismus, nicht aber bei linken Politikern, die reichlich Zulauf hätten wie etwa Bernie Sanders in den USA.
  • 14.12.2016 Was tun? Quelle: DPA, 14.12.2016
    Wer Populisten schlagen wolle, sagt Politologe Mudde, indem er sie auch nur ein bisschen kopiert, werde sie immer eher stärken als schwächen. Eigentlich, sagt Experte Lagodinsky, solle man die Situation dieser Jahre positiv sehen: "Die Menschen stehen vor einer ganz klaren Wahl. Wofür oder wogegen wollen sie sein?"
 

Websozis

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

17.01.2019 20:38 Barley zum Brexit „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“
Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, sieht angesichts der verfahrenen Lage in London zunehmende Chancen für ein zweites Referendum über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU. „Mein Eindruck ist, dass diese Möglichkeit wahrscheinlicher geworden ist, als sie das noch vor wenigen Wochen war“, sagte die Bundesjustizministerin am Mittwoch in Berlin. Die deutliche Ablehnung des

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:196302
Heute:28
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online