Was ist Populismus?

Veröffentlicht am 06.12.2016 in Features

Populismus

In diesem Beitrag möchte ich verschiedene Zitate zum Begriff 'Populismus' einstellen. Meines Erachtens wird viel darüber geredet, der Begriff wird oft als Schimpfwort benutzt bzw als große Gefahr angesehen. Oftmals ist aber gar nicht so bekannt, was das ist, der 'Populismus'.

Zug um Zug werde ich interessante Zitate bzw. Berichte dazu hier einstellen bzw. verlinken.

Bernhard Reuter

 

 

  • Populismus Kurzerklärung
    Po·pu·lịs·mus Substantiv derabwert. eine Politik, die mit scheinbar einfachen Lösungen die Gunst der Bevölkerung zu gewinnen versucht
  • 04.02.2017 Aus einem Interview Joachim Gauck's mit 5 europäischen Tageszeitungen am 04.02.2017
    Neben wirtschaftlichen und sozialen Probleme gebe es in verschiedenen Bevölkerungen "eine diffuse Angst davor, dass ihre Lebensweise, ihre Identität ins Hintertreffen geraten könnte in Zeiten von Globalisierung und Zuwanderung", analysiert Gauck und warnt: "Populismus ist ein Brandbeschleuniger für Angst." "Der von manchen herbeigesehnte starke Mann oder die starke Frau wird da nicht helfen", sagt der Bundespräsident, ohne den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders oder die Kandidatin des rechtsextremem Front National (FN) in Frankreich, Marine Le Pen, beim Namen zu nennen
  • 13.01.2017 Human Rights Watch - World Report
    Der Aufstieg der Populisten stellt aus Sicht von Human Rights Watch (HRW) eine "akute Bedrohung" der Grundrechte dar und könnte in die Tyrannei führen. Autokraten auf der ganzen Welt fühlten sich derzeit zu Menschenrechtsverletzungen geradezu ermutigt, heißt es im "World Report 2017".
    Zum Bericht von HRW
  • 10.01.02017: Ein Interview mit "FEFE" von Jung und naiv zum Thema "Populismus"
    Das Interview wurde am 29.12.2016 geführt. Bitte klickt untenstehenden Link an.
    Link zu FEFE über Populismus .
  • 14.12.2016 Asiye Öztürk Quelle: http://www.bpb.de/apuz/75846/editorial
    Laut Duden ist Populismus eine "von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (...) zu gewinnen". Das Erfolgsrezept von Populisten scheint auf einer kurzen Formel zu basieren: einfache Antworten auf schwierige Fragen geben. ...... Strittig ist, ob Populismus per se eine Gefahr für demokratische Systeme ist oder – einem Seismografen gleich – auf vernachlässigte Probleme hinweist. Es gilt, eine Debattenkultur zu etablieren, in der alle Herausforderungen und Probleme in einer Gesellschaft zwar benannt werden können, dies aber unaufgeregt und differenziert statt diffamierend und verkürzt. Die Grenzen des Diskurses liegen in der Würde des Anderen.
  • 14.12.2016 Quelle: DPA, 14.12.2016
    Populismus wird oft auch als Kampfbegriff benutzt, wenn er reine Kritik an den Herrschenden als Extremismus diffamiert. Tatsächlicher Populismus hat verschiedene Spielarten mit einer Gemeinsamkeit: Feindlichkeit gegenüber Eliten, etablierter Politik und Institutionen. Er sieht sich als Vertreter "einfacher" oder "normaler" Leute und oft als Stimme eines wahren Patriotismus.
  • 14.12.2016 Quelle? DPA, 14.12.2016, Jan Werner Müller
    Der deutsche Politologe Jan-Werner Müller lehrt in Princeton. In seinem Buch "What is populism?" sagt er: "Populismus ist nicht nur antiliberal, er ist antidemokratisch. Er ist eine permanente Bedrohung der repräsentativen Demokratie." Müller legt Wert darauf, Elitenkritik nicht mit Populismus gleichzusetzen: "Sollten wir nicht alle kritische Bürger sein?" Populistische Anführer dagegen nähmen für sich in Anspruch, sie und nur sie alleine repräsentierten das Volk. Dieser Populismus sei vor allem eine Zurückweisung des Pluralismus, sagt Müller. Diese Ablehnung der Vielfältigkeit einer Gesellschaft finde sich nur im Rechtspopulismus, nicht aber bei linken Politikern, die reichlich Zulauf hätten wie etwa Bernie Sanders in den USA.
  • 14.12.2016 Was tun? Quelle: DPA, 14.12.2016
    Wer Populisten schlagen wolle, sagt Politologe Mudde, indem er sie auch nur ein bisschen kopiert, werde sie immer eher stärken als schwächen. Eigentlich, sagt Experte Lagodinsky, solle man die Situation dieser Jahre positiv sehen: "Die Menschen stehen vor einer ganz klaren Wahl. Wofür oder wogegen wollen sie sein?"
 

Websozis

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:196302
Heute:9
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online